Quellenverzeichnis

[1] Angle EH (1899): Classification of the malocclusion. Dent Cosmos 41, 248-350.

[2] Angle EH (1907): Treatment of malocclusion of the teeth. Angle's system. 7. Aufl. Philadelphia: The S.S. White dental manufacturing company.

[3] Austermann KH (1998): Orthopädische Chirurgie der Dysgnathien. In: Horch, HH (Hrsg.) Mund-, Kiefer- Gesichtschirurgie II. Praxis der Zahnheilkunde 10/II, 3. Aufl. München: Urban & Schwarzenberg, 129-192.

[4] Axhausen G (1934): Zur Behandlung veralteter disloziert geheilter Oberkieferbrüche. Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 1, 334-339.

[5] Axhausen G (1937): Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie Bd. 9. Bewegungsapparat T. 3. Knochen u. Gelenke. Berlin: Springer.

[6] Axhausen G (1939): Die operative Orthopädie bei den Fehlbildungen der Kiefer. Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 6, 582-600.

[7] Bell W (1975): Le Fort I osteotomy for correction of maxillary deformities. Journal of Oral Surgery 33, 412-426.

[8] Biederman W (1965): The strange story of the Angle operation. Ann Dent 15, 1-9.

[9] Blair VP (1906): Report of a case of double resection for the correction of the protrusion of the mandible. The Dental Cosmos 48, 817-820.

[10] Blair VP (1915): Personal Observations on the Borphy plan of dealing with complete clefts of the lip and palate. Dental cosmos; a monthly record of dental science 57, 1041-1142.

[11] Bull J (2004): Langzeitergebnisse der Oberkiefer- und Mittelgesichtssensibilität nach skelettalen Umstellungsoperationen des Oberkiefers. Düsseldorf: Dissertation.

[12] Cochrane SM, Cunningham SJ, Hunt NP (1999): A comparison of the perception of facial profile by the general public and 3 groups of clinicians. International Journal of Adult Orthodon Orthognath Surg 14, 291-302.

[13] Cramer C (2012): Retrospektive photometrische Analyse der operativen Ergebnisse von Dysgnathieoperationen anhand anthropometrischer Parameter. Jena: Dissertation.

[14] Dal Pont G (1959): Retro-molar osteotomy for correction of prognathism. Minerva Chir. 14, 1138-41.

[15] Dingman RO (1944): Surgical correction of mandibular prognathism, an improved method. Am J Orthod 30, 683-692.

[16] Ehrenfeld M, Schwenzer K, Mast G, Rudzki-Janson I, Sagner T, Hocholzer M, Storr I (1998): Kieferorthopädische Behandlungsresultate nach bignather Osteotomie. BZB 7-8, 50-51.

[17] Fedke AK (2010): Einfluss orthognather Chirurgie auf die Sprache: Nasalität und Näseln. Münster: Dissertation.

[18] Gernet W, Biffar R, Schwenzer N, Ehrenfeld M (Hrsg.) (2011): Zahn-Mund-Kiefer-Heilkunde: Zahnärztliche Prothetik. 4., unveränd. Aufl. Stuttgart: Thieme.

[19] Gerson M, Ehrenfeld M (2011): Chirurgische Kieferorthopädie. In: Schwenzer N (Hrsg.): Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. 4. erweiterte Auflage. Stuttgart: Thieme Verlag, 234-261.

[20] Guleke N, Zenker R (1956): Operationen nach Perthes-Schlössmann. In: Guleke N, Zenker R (Hrsg.): Allgemeine und spezielle Operationslehre, Bd. 4.: Gesicht, Gesichtsschädel, Kiefer. 2. Aufl. Berlin (u.a.): Springer, S. 150, Abb. 141 und 142.

[21] Hammer H (1952): Professor Dr. Georg Axhausen zum 75. Geburtstag. Deutsche Zahnärztliche Zeitschrift 7, 297-301.

[23] Hofer O (1942): Die operative Behandlung der alveolären Retraktion des Unterkiefers und ihre Anwendungsmöglichkeiten für Prognathie und Mikrogenie. Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 9, 121.

[24] Hoffmeister B (2007): Chirurgie der Dysgnathien. In: Horch HH (Hrsg.) Mund-, Kiefer- Gesichtschirurgie. Urban und Fischer, München Bd. 10, 4. Aufl., 554-608.

[25] Hoffmann-Axthelm W (Hrsg.) (1995): Lexikon der Zahnmedizin. 6., neu bearb. und erw. Aufl. Berlin: Quintessenz Verl.-GmbH.

[26] Höltje WJ, Scheuer H (1991): Die vertikosaggitale Halbinselosteotomie des Unterkieferkörpers: ein Konzept zur Vorverlagerung und anterioren Rotation der Mandibula. Fortschritte der Kieferorthopädie, 34-39.

[27] Horch HH (Hrsg.) (2007) Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. 4. Auflage. München (u.a.): Urban und Fischer, 587.

[28] Hullihen SP (1849): Case of elongation of the under jaws and distortion of the face and the neck, caused by a bum, successfully treated. Journal of Medical and Dental Sciences 9, 157-165.

[29] Kahl-Nieke B (2001): Einführung in die Kieferorthopädie. 2., neubearb. Aufl. München (u.a.): Urban und Fischer.

[30] Kazanjian V (1936): Surgical correction of deformities of the jaws and its relation to orthodontia. American Journal of Orthodontics and Dentofacial Orthopedics 22, 259-282.

[31] Kazanjian V Converse JM (1949): The surgical Treatment of Facial Injuries. Baltimore: Williams & Wilkins Co.

[32] Kazanjian V (1951): The treatment of mandibular prognathism with special reference to edentulous patients. Oral Surgery, Oral Medicine, Oral Pathology, Oral Radiology, and Endodontology 4: 680-691

[33] Kley W, Richter WC, Karschay P (1986): Gesichtsoperation bei malignen Tumoren im Alter. Plastische und Wiederherstellungschirurgie des Alters. Berlin (u.a.): Springer, 70-74.

[34] Krüger E (1974): Die operative Behandlung des offenen Bisses durch dreiteilende Osteotomie des Oberkiefers. Fortschr Kiefer-Gesichtschir 18, 211-213.

[35] Krüger E (1985): Lehrbuch der chirurgischen Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde. 5. Aufl. Berlin: Quintessenz-Verl.

[36] Landes CA, Stübinger S, Rieger J, Williger B, Ha TK, Sader R. (2008): Critical evaluation of piezoelectric osteotomy in orthognathic surgery: operative technique, blood loss, time requirement, nerve and vessel integrity. J Oral Maxillofac Surg. 66, 657-74.

[37] Le Fort R (1901): Etude experimentale sur les fractures de la machoire superieure. Revue de Chirurgie 23, 208-227.

[38] Magro-Filho O, Magro-Ernica N, Queiroz TP, Aranega, AM, Garcia IR (2010): Comparative study of 2 software programs for predicting profile changes in Class III patients having double-jaw orthognathic surgery. Am J Orthod Dentofacial Orthop. 137: 451-455.

[39] Maurer P, Otto C, Eckert A, Schubert J (2001): Komplikationen bei der chirurgischen Behandlung von Dysgnathien. Mund Kiefer Gesichts Chir 5, 357-361.

[40] Meade EA, Rohr-Inglehart M (2010): Young patients treatment motivation and satisfaction with orthognathic surgery outcomes: The role of "possible selves". American Journal of Orthod Dentofacial Orthop. 137, 26-34.

[41] Obwegeser H (1955): Zur Operationstechnik bei der Progenie und anderen Unterkieferanomalien. Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 23, 1-26.

[42] Obwegeser HL (2001): Mandibular growth anomalies. Berlin (u.a.): Springer.

[43] Pak BT (2009): Dysgnathie - Bisslageanomalien und Dysharmonien in der Kiefer- und Gesichtsregion. Face 3, 36-41.

[44] Perthes G (1922): Operative Korrektur der Progenie. Zbl Chir 49, 1540-1541.

[45] Pichler H (Hrsg.) (1929): Zahnersatzkunde. 4., vollst. neubearb. u. verm. Aufl. Wien: Hölder.

[46] Pichler H, Trauner R (Hrsg.) (1918): Kiefer- und Gesichtschirurgie. München: Urban & Schwarzenberg.

[47] Proff PC (2004): Vertikale Gesichtsschädelanomalien- Bedeutung und Behandlungsansätze in der orthognathen Chirurgie. Würzburg: Dissertation.

[48] Roche Lexikon Medizin (1999): 4. Aufl. München: Urban & Schwarzenberg.

[49] Roser M, Cornelius CP, Gehrke G, Ehrenfeld M, Mast G (2011): Osteotomien im Gesichtsskelett - Basis der orthognathen Chirurgie: Befunderhebung, präoperative Planung und individuelle Realisation bei Korrekturoperationen von Kiefer- und Gesichtsdeformitäten. OP-Journal, 27, 200-221.

[50] Rustenmeyer J, Gregerson J. (2011): Quality of Life in orthognathic surgery patients: Post-surgical improvements in aesthetics and self-confidence. J Craniomaxillofac Surg, 1-5.

[51] Scheff J (Hrsg.) (1931): Handbuch der Zahnheilkunde, Bd. 6. Berlin (u.a.): Springer.

[52] Schuchardt K (1954): Die Chirurgie als Helferin der Kieferorthopädie. Fortschritte der Kieferorthopädie 15, 1-23.

[53] Schuchardt K (1955): Formen des offenen Bisses und ihre operativen Behandlungsmöglichkeiten. Fortschritte der Kiefer- und Gesichtschirurgie 1, 222-230.

[54] Schwenzer N, Ehrenfeld M (Hrsg.) (2002): Spezielle Chirurgie. 3. Aufl. Zahn-Mund-Kiefer-Heilkunde, Bd. 2. Stuttgart: Thieme.

[55] Schwenzer N, Ehrenfeld M (Hrsg.) (2011): Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. 4. Aufl. Zahn-Mund-Kiefer-Heilkunde, Bd. 2. Stuttgart: Thieme.

[56] Schwenzer, N (2002): Zum 100. Geburtstag von Karl Schuchardt. Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 6, 1-3.

[57] Steinhäuser EW (2003): Rückblick und die Entwicklung der Dysgnathiechirurgie und Ausblick. Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, 7, 371-379.

[58] Strunk F (2012): Eponyme in der Dysgnathiechirurgie - ein Rückblick auf Operationsverfahren (1901-1991). Dissertation, Köln.

[59] Tessier P (1967): Ostéotomies totales de la face. Syndrome de Crouzon. Syndrome dÁpert. Exycéphalies. Scapho´cephalies. Turricéphalis. Annales de Chirurgie Plastique Esthétique 12, 273-286.

[60] Tessier P (1971): The definitive plastic surgical treatment of the severe facial deformities of craniofacial dysostosis. Crouzon´s and Apert´s diseases. Plastic and Reconstructive Surgery 48, 419-442.

[61] Trauner R (1954): Die retrokondyläre Implantation, eine Operationsmethode zum Vorbringen des Unterkiefers beim Distalbiß. Deutsche Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde 20, 391-409.

[62] Zöllner F (2003): Leonardo da Vinci 1452-1519. Köln (u.a.): Taschen Verl.Online-Ressourcen

[63] ANGLE Klassen I-III, online verfügbar unter de.wikipedia.org/wiki/Zahnfehlstellung, zuletzt geprüft am 30.01.2014.

[64] Die Genioplastik als autologes Verfahren zur Kinnkorrektur, online verfügbar unter ipj.quintessenz.de/index.php, zuletzt geprüft am 30.1.2014.

[65] Schematische Darstellung der Osteotomie nach Dingman, online verfügbar unter www.medico.de, zuletzt geprüft am 30.1.2014.